Über uns

Der Modellflugverein Claußnitz e. V. beging im Jahr 2011 sein 10 jähriges Vereinsjubiläum. Die Entstehung des Modellflugvereins reicht dabei bis in die Geschichte der ehemaligen DDR zurück.
Mitte bis Ende der 80er Jahre wurden von den Modellflugenthusiasten Christoph Franke, Andreas Haselbach, Gerd Donner, Steffen Knorr, Werner Steinbach, um nur einige zu nennen, selbst erbaute Flugmodelle mit teilweise eigens konstruierten Fernsteueranlagen auf den Wiesen und Feldern der LPG zwischen Draisdorf und Auerswalde gestartet. Natürlich stand das ganze Geschehen, wie bei Gruppenbildung damals üblich, unter strenger Beobachtung des MfS. Der vermeintliche Informant wurde jedoch bald enttarnt und man wusste ganz gut mit der Situation umzugehen. Es war eben die Zeit der Eigenbau-Sender, der Eigenbau-Empfänger und der Eigenbau-Rudermaschinen. Rückblickend auf die anfänglichen Flugbewegungen schätzte man sich glücklich, wenn ein Modellflugzeug wenigstens 3 Flüge ohne größere Schäden überstand.

Die eintretende politische Wende im Jahre 1989 revolutionierte auch den Modellflugsektor. Anfang der 90er Jahre begannen die Modellflugfreunde in mühevoller Kleinarbeit mit der Herrichtung eines ersten, richtigen Modellflugplatzes. Dieser befand sich in ortsnaher Lage zur Gemeinde Wittgensdorf.
Der Modellflugplatz war für alle eine große Bereicherung. Er besaß sogar zwei verschiedene Start- und Landebahnen. Somit waren Starts und Landungen bei allen vorherrschenden Windrichtungen möglich.

Ende der 90er Jahre kamen neben zunehmenden organisatorischen Problemstellungen, erheblich überzogene Pachtforderungen auf die Gemeinschaft zu. Auch aus der Gemeinde Wittgensdorf wurden Stimmen über den nicht unerheblichen Fluglärm laut.
Die Rufe aus den eigenen Reihen für ein neues Umfeld wurden daher immer zahlreicher.
Im Jahre 2000 gab es erste Vorüberlegungen, die existierende Interessengemeinschaft in eine geordnete Organisation zu wandeln. Das Projekt „Vereinsgründung“ wurde gestartet.

Die Vereinsgründung fand am 17. Februar 2001 im LPG-Bistro in Claußnitz statt. Der gewählte Vorstand bestand aus den Mitgliedern Mathias Kramer, Gerd Donner, Andreas Haselbach, Christoph Franke und der Schriftführerin Susann Winkler.
Das Fluggelände befindet sich zwischen den Gemeinden Claußnitz, Röllingshain und Garnsdorf. Über eine gut befahrbare Plattenstraße der ehemaligen LPG, ist der Flugplatz bei jedem Wetter erreichbar. Für das Flurstück wurden langfristige Pachtverträge mit verschiedenen Landverpächtern abgeschlossen.
Zunächst mussten die Voraussetzungen für die Bewirtschaftung des Modellfluggeländes geschaffen werden.
Im ersten Schritt begann man mit der Aufstellung eines Material-Containers, um alle erforderlichen Arbeitsgeräte unterzubringen.
Die erstmalige Erteilung der Aufstiegserlaubnis für Flugmodelle bis 25 kg Abfluggewicht erfolgte im November 2002.

Mittlerweile zählt der Modellflugverein über 30 Mitglieder. Tendenz steigend.