Vereins – News 2017

Der MFVC zu Gast beim Chemnitzer Drachenfest am Stausee Rabenstein

dsc_3450Am 15. Oktober 2017 hieß es wieder “Leinen los!” zum bereits 20. Chemnitzer Drachenfest mit Schiffs- und Flugmodellshow am Stausee Oberrabenstein. Das überaus spätsommerliche Badewetter lockte bereits seit den frühen Morgenstunden zahlreiche, der geschätzen 12.000 Besucher, an den Ort des Geschehens. Somit war es für die mitgereisten Claußnitzer Modellbaufreunde zeitweise schwierig bis ans Ufer des Stausees vorzudringen, um die vorbereiteten Modelle dem interessierten Publikum zu präsentieren. Da die Organisation etwas anders ablief als bislang üblich, mussten wir zunächst unser Hab und Gut vor zu neugierigem Personenverkehr durch entsprechende Absperrbollwerke sichern. Die Idee, dem Publikum etwas mehr Einblick in unser Hobby zu verschaffen, ist zwar nicht grundverkehrt, sollte jedoch zukünftig im Sinne der Sicherheit der Modelle und Erbauer etwas besser gestaltet werden. Auch der Schiffsverkehr lief zeitweise etwas chaotisch ab. Einzig der Flugbetrieb erfolgte, bis auf wenige Ausnahmen, in geordneten Bahnen. Die optimalen Wetterbedingungen luden natürlich zum Dauerfliegen bzw. -schiffen ;-) ein und sorgten so für Streß bei den Akkus und Ladegeräten. Wir danken unseren Mitgliedern für den tatkräftigen Einsatz und würden uns für künftige Veranstaltungen im Sinne unser aller Sicherheit (Modelle + Piloten) eine bessere Organisation vom Veranstalter wünschen.

5. Vereinspokalfliegen 2017

dsc00848Die Wetterprognose sagte leider suboptimale Bedingungen für den 09. September voraus. Daher hatten wir uns kurzerhand entschieden, unseren Wettkampf auf den bereits reservierten Ausweichtermin, mit der Hoffnung auf bessere Bedingungen, zu verlegen. Und die Hoffnungen wurden erfüllt. Ruhiges, sonniges Herbstwetter mit schwachem Wind aus nördlicher Richtung stand für den 23.09.2017 auf dem Plan. Pünktlich um 10:00 Uhr morgens standen die Teilnehmer parat. Nach einem kurzen Briefing sowie Markierung der Landesektoren konnte der Wettbewerb starten. Nach einigen kurzen Aufwärmrunden mit diversen Ziellandungen hieß es dann: “Start frei” für die ersten der 3 folgenden Wertungsflüge. Und es wurde schon sehr frühzeitig klar, das es sehr schwer werden sollte, unsere sehr starke Jugendabteilung in Schach zu halten. Daran sollten auch hochgezüchtete Modelle sowie eine retorische Einflussnahme auf die Piloten nichts ändern können. Bis zum Mittag wurden bereits ca. 40% der Wertungsflüge absolviert und unser Chefkoch Gerd lud alle hungrigen Piloten zu einer kleinen Stärkung ein. Man konnte sogar zwischen Soljanka und einer deftigen Gulaschsuppe wählen. Dies war natürlich einmalig und überaus hervorragend. Dafür ein herzliches Dankeschön, lieber Gerd! Nach diesem kulinarischem Genuß konnten wir natürlich voller Elan an die Fortsetzung des Wettkampfes gehen. Und der hatte noch Einiges zu bieten. Der nördliche Wind frischte zeitweilig auf und damit hatte mancher Pilot zu kämpfen, das Modell die erforderlichen 6 Minuten Flugzeit am Himmel zu halten. Andere gerieten teilweise in thermische Aufwindbereiche, welche es schwierig machten, das Modell wieder rechtzeitig zum Landepunkt zu steuern. Zum Ende hin kristallisierte sich ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Platz 2 und 3 heraus. Platz 1 war bereits unantastbar. Dank der gut gestalteten elektronischen Auswertung unseres Wettkampfjuristen Torsten, konnten die Zwischenstände aktuell abgefragt werden. Hut ab für Deine hervorragende uns anpassungsfähige Programmierleistung! Gegen 15:00 Uhr waren dann die Würfel gefallen. Die Sieger und Platzierten standen fest. Wir konnten am Ende auf einen sportlich fairen und unfallfreien Wettkampf bei nahezu gleichbleibenden Bedingungen zurückblicken. So blieb nur noch die neuen Gewinner zu ehren und die zum wiederholten Male einzigartigen Vereinspokale zu überreichen. Vielen Dank an unseren Hendrik für die großen Bemühungen unserem Verein diese tollen Pokale zur Verfügung zu stellen. Schade, dass Du leider am Wettkampftag nicht dabei sein konntest. Auch der undankbare 4. Platz ging nicht leer aus. Unser Karsten konnte sich über einen Liter Duosan-Rapid Klebstoff aus dem Hause °VEB Filmfabrik Agfa-Wolfen° freuen, welcher von unserem Andreas gesponsert wurde. Einfach Klasse! DIe Planungen für das 6. Vereinspokalfliegen laufen bereits. Sicherlich wird es wieder einige Veränderungen im Reglement geben, um die Sache spannend zu halten. Wir danken nochmals allen Teilnehmern und freiwilligen Helfern, welche zum guten Gelingen beigetragen haben. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. DIe offiziellen Ergebnisse könnt ihr im nachfolgenden Link nachschlagen:              Ergebnisse 5. Vereinspokalfliegen

Vereinsfest mit Saugrillen 2017

fest02Am 8. Juli trafen sich die Claußnitzer Modellbaufreunde zum alljährlichen Vereinsfest mit Saugrillen auf dem Modellfluggelände. Nach einem kurzen Schreckmoment am Freitag Nachmittag, als nahe unseres Flugplatzes in westlicher Richtung meterhohe Flammen über ein benachbartes Waldstück schlugen und der heranziehende Rauch einige unserer Mitglieder zum flüchten veranlasste, konnten wir doch glücklicherweise nach geraumer Zeit wieder Entwarnung geben. Wie sich später herausstellte, hatte sich bei Erntearbeiten durch eine defekte Maschine ein Flächenbrand entfacht, welcher sich aufgrund des böigen Westwindes in sekundenschnelle im Gerstenfeld ausbreitete. Da wir mit unserem Flugplatz vom Gerstenfeld quasi umrankt sind, hatten sich bei uns durchaus berechtigte Sorgen bzgl. der eigenen Sicherheit verbreitet. Aber letzlich konnte der Brand durch die herbeieilende Feuerwehr und der Multiagrar unter Kontrolle gebracht werden. Somit stand unserem diesjährigen Vereinsfest nichts mehr im Wege.

Am Samstag Vormittag wurde als dann mit dem Zeltaufbau begonnen und die ersten Mitglieder und Gäste trafen bereits am Modellflugplatz ein. Einzig der immer noch kräftige und leicht böige Westwind hielt uns vorerst noch vom Fliegen ab. Dieser sollte auch noch den ganzen Tag lang anhalten. Gegen Mittag traf dann auch unser heutiger Stargast ein. Die Vereinssau wurde auf den Spieß gefädelt und begann als bald ihre Runden über dem Buchenholzfeuer zu drehen. Natürlich unter fachmännischer Aufsicht unseres Grillmeisters Andreas, der das gute Tierchen wieder mit seiner eigenen Speziallasur zum geschmacklichen Hochgenuß veredelte. Chapeau und herzlichen Dank für Deine alljährlich konstante Spitzenleistung!

Am frühen Nachmittag trafen dann weitere Mitglieder sowie Gäste, unter ihnen auch unsere langjährigen Vepächter um Fam. Müller und Götze, ein, welche sich durch ein sehr reichhaltiges Kaffee und Kuchenangebot verwöhnen lassen konnten. Vielen lieben Dank nochmals an die fleißigen Zuckerbäcker. Ohne Euch wäre so machner Blutzuckerspiegel im Keller geblieben.

Frisch gestärkt konnten wir unseren sehr interessierten Gästen nunmehr ein kleines Rahmenprogramm mit div. Flugvorführungen bieten, wenn auch nicht alle mitgebrachten Modelle aufgrund der vorherrschenden Windbedingungen präsentiert werden konnten. So verging die Zeit bis zum Sauanstich wie im Flug. Nachdem ein Großteil der Fressalien verdrückt wurden, begann nocheinmal eine gesteigerte Aktivität auf dem Flugfeld. Der Wind lies etwas nach und man konnte den Tag fliegerisch bis zum letzten Fetzen Tageslicht gemütlich ausklingen lassen. Es war wieder ein sehr gelungenes Vereinsfest mit netten Gästen, tollen Piloten und spitzenmäßigen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht realisierbar wäre. Vielen herzlichen Dank!! Dank auch an unsere Top-Shooter, die wieder einiges an Bild- und Videomaterial für die Ehwigkeit gesichert haben. Es ist immer wieder schön, auf die vergangen Events zurückschauen zu können.

Dank auch für die musikalische Umrahmung mit und ohne Gesangseinlagen. Wir sind alle gespannt, wer einmal in Deine Fussstapfen tritt, lieber Andreas.

2. F-Schlepp und MoSe-Treffen beim MFVC

img_0517

Vom 16. bis 18. Juni lud der MFV Claußnitz e. V. erneut zum F-Schlepp und Motorseglertreffen auf das Modellfluggelände ein. Vom geplanten langen Flugwochenende wartete einzig und allein der Sonntag mit akzeptablen Flugbedingungen auf. Die beiden vorangegangenen Tage herrschte böiger Starkwind, der ein halbwegs sicheres Fliegen unmöglich machte. So konzentrierten wir uns auf den verbleibenden Sonntag. Und der präsentierte sich von seiner schönsten Seite. Bereits am frühen Morgen füllte sich das Fluggelände mit einigen angereisten Gastpiloten und der Schleppbetrieb wurde mit 2 Maschinen zeitnah aufgenommen. Eine dritte angereiste Bellanca Decathlon konnte wegen technischen Problemen leider nicht unterstützend eingreifen. Dennoch vielen Dank an den Piloten und weiterhin viel Erfolg für das nächste Jahr. Die thermischen Bedingungen waren am Vormittag teilweise enorm, so dass selbst die eher weniger auf Thermik ausgelegten Modelle sehr hohe Steigleistungen verzeichnen konnten. Höhenrekord an diesem Tag war das Erreichen von ca. 650 Meter bei einer Ausklinkhöhe von 450 Metern und das trotz gesetzen Störklappen. Einfach Wahnsinn. Es wäre sicherlich noch mehr drin gewesen, aber die Sicherheit geht nunmal vor und wir sind am Ende froh, dass alle Segler, angefangen von Blanik, Grunau Baby, DG 300, Fauvel, Erwa, um nur einige zu nennen, heil zurückgefunden haben. Als kleiner Pausenfüller wurden auch die Kleinsten aller Segler, wie z. B. “Der kleine Uhu” mit dem Gummiseil auf Höhe katapultiert. Und selbst da gelang zeitweilig der Anschluß an die reichlich vorhandenen Aufwinde. Da hatte auch unser Nachwuchs sichtlichen Spaß. Zurück vom lautlosen Flugspaß zur einzigartigen Geräuschkulisse des ROTO 85 FSI 4-TAKT 2-ZYLINDER REIHEN BENZIN`ers von unserem Gastpiloten vom 1.MSC Jahnsdorf e. V. Eingebaut in einem Motorsegler Vivat L-13 SE gab es wunderbare scaletypische Vorführungen der Extraklasse. Neben diversen künstlerischen Darbietungen mit Rauch und Co. bildeten ein weiters Higlight und Abschluß zu gleich, zwei wunderschöne Doppelschlepps mit 2 mal DFS Habicht am kurzen und langen Seil. Dann ging auch dieses Event erfolgreich zu Ende.

Der MFV Claußnitz e. V. möchte sich nochmals recht herzlich bei allen Mitwirkenden Gästen, Zuschauern, Piloten und Helfern bedanken. Wir freuen uns bereits auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Auftritt der kleinen Wichtelmänner der KITA Garnsdorf

dsc_3042Anlässlich des geplanten Zuckertütenfestes am 16. Juni 2017 erhielt unser Verein die Anfrage, ob wir bereit wären, den Schulanfängern der KITA Wichtelburg in Garnsdorf einen erlebnisreichen Tag auf unserem Modellfluggelände zu bereiten. Dem haben wir kurzerhand zugestimmt und für die Kids ein kleines Rahmenprogramm organisiert. Und dann war es auch schon soweit. Pünktlich wie die Maurer kamen die ca. 30 Kinder gegen 10:00 Uhr mit ihren Betreuerinnen nach einem anstrengenden Fußmarsch auf unserem Modellfluggelände an. Noch etwas abgekämpft, aber voller Erwartungen, wurden sie dann von unserem Empfangskomitee mit ein paar bunten Luftballons begrüßt. Nach einer kurzen Erholungspause startete unser kleines Showprogramm für die Kinder. Zunächst hob unsere Vereins-Piper mit schwerer Fracht vom Boden ab. Nach lautem Zujubeln und Aufforderung der Kinder, öffnete sich dann die Ladeluke der Maschine und es fielen unzählige Bonbons an bunten Papiersteifen vom Himmel. Während die Piper in sicherer Entfernung am Himmel kreiste, stürmten die Kids voller Energie auf das Flugfeld und sammelten fleißig die verstreuten Süßigkeiten auf. Danach folgte ein kleines Kunstflugprogramm mit Rauchunterstützung, was von den Kids ebenfalls bejubelt wurde. Obwohl das sehr stürmische Wetter an diesem Tag unseren Modelle nicht in die Karten spielte und die Piloten mit starken Windböen kämpfen mussten, konnten wir, dank langjähriger Erfahrung, den Kindern dennoch einiges bieten. Großer Dank nochmals an unsere Piloten für die unfallfreien Darbietungen bei diesen schwierigen Bedingungen! Nach einer kleinen Stärkung am Vereinsgrill begaben sich die Kinder in unserem Zelt zur Ruhe, um das bislang erlebte in einem ausgedehnten Mittagsschlaf zu verarbeiten. Danach startete noch einmal unser Programm. gegen 15:30 Uhr wurden endlich die langersehnten Zuckertüten durch die FFW Garnsdorf angeliefert und die Kinder im Anschluß von ihren Eltern abgeholt. Wir freuen uns besonders, wenn es für die Wichtelmänner ein erlebnisreicher Tag bei uns auf dem Modellflugplatz war, was uns auch die Betreuerinnen der KITA Wichtelburg wie folgt bestätigten:

“Hallo an alle Modellflugfreunde, wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich für diesen wunderschönen Tag bei euch auf dem Flugplatz bedanken. Unsere Kinder waren hellauf begeistert und werden dieses Event noch lange in Erinnerung behalten. Alles war perfekt durchorganisiert. Die Flugvorführungen, der Bonbonflieger, das große Zelt…haben uns super gefallen. Vielen ,Vielen Dank für Alles! Vielleicht dürfen wir irgendwann einmal wieder kommen. Viele Grüße von allen Kindern und Erzieherinnen aus der Wichtelburg in Garnsdorf”

Vielen Dank auch von unserer Steite an die KITA Wichtelburg. Ihr wart uns gern gesehene Gäste. Wir freuen uns durchaus auf ein Wiedersehen und bieten immer wieder gern unsere Unterstützung an! Dank auch an alle fleißigen Helfer, ohne die dieses Ereignis hätte nicht statt finden können.

Claußnitzer Himmelfahrts- und Freundschaftsfliegen vom 25. bis 27. Mai 2017

dpp_00976

Es hätte schöner nicht sein können! Am langen Himmelfahrtswochenende trafen sich die Claußnitzer Modellbauer zu einem XXL-Flug-Event auf dem Modellfluggelände. Bereits am Mittwochnachmittag wurde mit dem Aufbau der Übernacht-ungsmöglichkeiten nebst Campingausrüstung sowie Flughangars begonnen. Der Aufbau des überdachten Cateringbereiches beschränkte sich, dank der guten Vorarbeit, lediglich auf das Herabkurbeln des Windschutzes. Das sparte schon mal locker 50% des Bauaufwandes ein. So konnte dann pünktlich am Donnerstagmorgen unser Himmelfahrtsfliegen starten. Bei durchweg positiven Flugbedingungen konnten zahlreiche F-Schleppzüge in den Claußnitzer Modellflughimmel aufsteigen. Neben Fox, Salto und Co. waren auch die etwas gesetzteren Modelle wie, ASK 13, Grunau Baby und Habicht mit am Start und wurden mit unserer Vereinsschleppmaschine auf Höhe gebracht. Dank unserer fleißigen Schlepppiloten Christoph und Dirk, konnten doch einige wunderbare Schleppzüge durchgeführt werden. Alles natürlich auf einem sehr hohen Niveau an Sicherheit und Einsatzfreude. Weiter so Jungs!

Auch die Heli-Fraktion durfte natürlich nicht fehlen. Besonderes Highlight bildete die eindrucksvolle Nachtflugshow mit LED-Beleuchtung. So verging natürlich der 1. Tag wie im Flug und man ließ den gelungenen Auftakt am gemütlichen Lagerfeuer ausklingen.

Am Freitag wurde dann unser neu konstruiertes Kesselgulaschgestell eingeweiht. Es funktioniert im Übrigen hervorragend und der Inhalt konnte ebenfalls mit dem Prädikat „ausgezeichnet“ honoriert werden. Ein großer Dank sei hier an dieser Stelle an die Erbauer sowie die fleißigen Köche gerichtet.

So konnten wir gestärkt am Samstagmorgen unser traditionelles Freundschaftsfliegen starten. Neben den angereisten Gastpiloten, hatten sich auch zahlreiche interessierte Zuschauer eingefunden. Wettertechnisch war es ein wunderschöner Modellflugtag, wenngleich die Windbedingungen nicht ganz optimal waren. Dennoch konnte fliegerisch einiges, angefangen vom Nostalgie-Modell bis hin zum 2-strahligen Impeller-Jet, an den Start gebracht  werden. Highlight bildete dabei ein Doppeldecker vom Typ Sopwith aus dem I. WK von unseren Gastpiloten aus Taucha.

Wie auch schon die vorangegangenen Tage ging auch dieser wieder viel zu schnell vorüber. Wir möchten hiermit nochmals allen teilnehmenden Gästepiloten, Vereinsmitgliedern, Zuschauern sowie im Besonderen den Organisatoren recht herzlich danken, welche alle zum erfolgreichen und unfallfreien Gelingen unseres Flugevents beigetragen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Arbeitseinsatz 2017

img_8107Die Wetterbedingungen waren alles Andere als frühlingshaft anmutend, am Morgen des 22. Aprils. Dennoch startete pünktlich zum Saisonauftakt unser erster Arbeitseinsatz unter reger Mitgliederbeteiligung auf dem Modellfluggelände. So gab es doch wieder einiges zu tun. Es sollte zum Beispiel ein dauerhafter Unterstand am Container errichtet werden. Dazu fanden bereits im Vorfeld erste Vorbereitungsarbeiten statt, und dies bei weitaus winterlicheren Bedingungen. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere “Stahlbautruppe”, ohne deren Vorleistung das Bauvorhaben am heutigen Tag nicht zum erfolgreichen Abschluss gelangt wäre. Große Klasse! Weiterhin mussten Ausbesserungen am Zufahrtsweg vorgenommen werden. Danke auch für die tatkräftige Unterstützung zur Bereitstellung der erforderlichen Gerätschaften sowie des Baumaterials. Ein Chirurgischer Eingriff machte sich ebenfalls im Modellflugwald noch erforderlich. Eine alte Eiche drohte auf unsere Vereinsimmobilien zu stürtzen. Klarer Fall für unsere Freizeitkletterer Nicky und Danny, welche mit einer proffessionellen Ausrüstung und der nötigen Ruhe die morschen Eichenteile sicher entfernten. Vielen Dank Jungs! Bei den unterkühlten Temperaturen sehnte man sich schließlich nach einer warmen Mahlzeit, welche unser lieber Gerd wieder hervorragend und auf den Punkt zubereitet hatte. Diesmal stand sogar Wahlessen auf dem Speiseplan, so war für jeden Geschmack etwas dabei. Vielen Dank an unseren Chefkoch! Nach diesem harten Einsatz kann es einfach nur eine tolle Flugsaison mit hoffenlich angenehmen Wetterbedingungen werden. Ein herzliches Dankeschön nochmals an alle fleißigen teilnehmenden Mitglieder und freiwilligen Helfer! Wir zählen auf Euch!

Neujahrsfliegen 2017

img_2222Alles Gute im Neuen Jahr! Das wünschten sich die Mitglieder des Claußnitzer Modellflugvereins am Neujahrstag bei herrlichem Sonnenschein auf unserem Modellflugplatz. Und die hatten sich in großer Zahl auf dem überfrorenen Fluggelände eingefunden, um der tradidionellen Eröffnung der Modellflugsaison 2017 beizuwohnen. Dabei lud das Wetter zum Ausflug mit der ganzen Familie ein. Die letzten Böller und Raketen wurden so dann noch gezündet. Und da Modellflieger erfinderisch sind, wurde eben mal schnell die Pyrotechnik mit dafür eigens konzipierten Fluggeräten durch die Luft befördert. Alles natürlich strengstens gesichert, mit dem guten alten Tesa. Da kann nichts anbrennen! Wir hoffen das Euer Erfindungsreichtum noch lange anhält und wünschen Euch allen einen guten Start in die bevorstehende Flugsaison.